Dennis Aogo im Einsatz für den VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Der zwölfmalige deutsche Fußball-Nationalspieler und Ex-VfB-Profi Dennis Aogo beendet seine aktive Karriere. Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen, sagte der ehemalige Defensiv-Allrounder.

Stuttgart - Der zwölfmalige deutsche Fußball-Nationalspieler Dennis Aogo beendet seine aktive Karriere. Das gab der 33-Jährige am Sonntag bekannt. „Ich habe mich entschieden, meine Laufbahn als Spieler zu beenden“, schrieb Aogo bei Instagram und postete ein Video mit Erinnerungen aus seinen 16 Jahren als Profi-Fußballer.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hallo Leute! Auch wenn das hier „nur“ ein Post ist, der schnell wieder nach unten durchrutscht - für mich sind es besondere Worte. Und ein besonderer Anlass, dessen Verkündung mir ehrlich gesagt auch nicht so leicht fällt. Ich habe mich entschieden, meine Laufbahn als Spieler zu beenden, nach 16 Jahren im Profifußball. Die Zeit für einen Schnitt und dann auch einen nächsten Schritt ist gekommen. Ich habe schon noch mit mir gerungen, dieses oder jenes Angebot vielleicht doch anzunehmen - aber es fühlt sich jetzt einfach super und vor allem richtig an, selbst die Entscheidung getroffen zu haben. Und auch wenn wir uns die letzte Station in Hannover alle etwas anders ausgemalt hatten, nehme ich auch von dort noch einige Erinnerungen mit, die mich wirklich glücklich zurückschauen lassen auf die vielleicht schönste Reise meines Lebens. Ich möchte dem Fußball DANKE sagen für so viele Erlebnisse, so viele lehrreiche Momente, so viele Augenblicke und Freundschaften, die für immer bleiben werden. Meine Mannschaft in der Zukunft ist meine Familie, unser zweiter Neuzugang ist unterwegs - wir können unsere Vorfreude kaum beschreiben. Aber wer mich kennt, weiß, dass ich auch beruflich meine Herausforderungen brauche. Dazu dann demnächst mehr ;) DANKE, dass ihr mit mir diesen Weg gegangen seid, er war unglaublich. Und er geht weiter. Euer Dennis (Video: @derweissmantel)

Ein Beitrag geteilt von Dennis Aogo (@dennisaogo) am

Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen, sagte der ehemalige Defensiv-Allrounder. Aber „die Zeit für einen Schnitt und dann auch einen nächsten Schritt ist gekommen“. Er wolle „dem Fußball DANKE sagen für so viele Erlebnisse, so viele lehrreiche Momente, so viele Augenblicke und Freundschaften, die für immer bleiben werden. Meine Mannschaft in der Zukunft ist meine Familie, unser zweiter Neuzugang ist unterwegs“, schrieb Aogo, der mit seiner Frau Ina in Berlin lebt und mit ihr das zweite gemeinsame Kind erwartet: „Wir können unsere Vorfreude kaum beschreiben.“

Zukunft neben dem Platz bleibt offen

Der gebürtige Karlsruher hatte im Oktober 2004 beim SC Freiburg sein Profi-Debüt gegeben. Später spielte er für den Hamburger SV, den FC Schalke 04 sowie den VfB Stuttgart in der ersten und zuletzt noch ein knappes halbes Jahr für Hannover 96 in der 2. Liga. Ende Januar einigte er sich mit den Niedersachsen auf eine vorzeitige Vertragsauflösung, seitdem war er vereinslos. Insgesamt kommt Aogo in seiner Karriere auf 257 Bundesliga-, zwölf Champions-League- und 22 Europa-League-Einsätze. Mit der deutschen Nationalmannschaft nahm er an der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika teil.

Wie es abseits des Rasens nun für ihn weitergeht, ließ Aogo zunächst offen. „Aber wer mich kennt, weiß, dass ich auch beruflich meine Herausforderungen brauche. Dazu dann demnächst mehr“, schrieb er: „DANKE, dass ihr mit mir diesen Weg gegangen seid, er war unglaublich. Und er geht weiter.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: