50 Prozent der Marke Smart sollen offenbar verkauft werden. Foto: EPA

Daimlers Smart-Geschäft ist bereits seit längerem defizitär. Nun wollen die Stuttgarter offenbar die Hälfte der Marke an den chinesischen Großaktionär Geely verkaufen.

Bangalore - Daimler steht einem Medienbericht zufolge kurz vor dem Verkauf eines 50-Prozent-Anteils an seiner Marke Smart nach China. Die Veräußerung der Hälfte der Kleinwagen-Marke an den Großaktionär Geely Automobile könnte noch vor der Autoshow in Shanghai im April bestätigt werden, berichtet die „Financial Times“ am Dienstag. Sowohl Daimler als auch Geely lehnten eine Stellungnahme ab.

Der Autokonzern Geely hatte im Februar vergangenen Jahres 9,69 Prozent an Daimler erworben. Der überraschende Einstieg hatte damals eine Debatte ausgelöst, ob Transparenzregeln verschärft werden sollen.

Plus-Text: Geely drängt in die Top 10 der Autoriesen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: