Die Grenzen zu Frankreich und der Schweiz sollen stärker kontrolliert werden. Foto: dpa/Patrick Hertzog

Innenminister Thomas Strobl will die Grenzen zu Frankreich und der Schweiz stärker kontrollieren lassen. Ein entsprechender Brief des Südwest-Politikers ging an Bundesinnenminister Horst Seehofer.

Stuttgart - Zur Eindämmung des Coronavirus fordert Innenminister Thomas Strobl (CDU) schärfere Kontrollen an den Grenzen zu Frankreich und der Schweiz. Zu den Maßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung des Virus gehöre aus seiner Sicht zwingend eine Intensivierung der Grenzkontrollen, schreibt Strobl in einem Brief an Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) vom Freitag, der der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart vorliegt. „Ich möchte Sie deshalb eindringlich bitten, die Grenzkontrollen zu Frankreich und der Schweiz durch die Bundespolizei noch stärker als bisher zu intensivieren.“ Baden-Württemberg sei durch die direkten Grenzen zu beiden Ländern besonders betroffen.

Ihm sei bewusst, dass es bei der Bundespolizei zu personellen Engpässen kommen könne. „Deshalb ist es selbstverständlich, dass wir die Grenzschutz-Aktivitäten des Bundes mit Beamtinnen und Beamten der Landespolizei unterstützen“, schreibt Strobl.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: