Die Feuerwehr war am Montagmorgen bei einem Feuer in Ditzingen gefordert. Foto: dpa/Symbolbild

Am Montagmorgen geht in einer Bäckerei in Ditzingen plötzlich ein Industriebackofen in Flammen auf. Zwei Bewohner müssen mit einer Drehleiter gerettet werden - weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Ditzingen: Beim Brand einer Bäckerei in Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) ist am Montagmorgen ein Schaden von rund 250.000 Euro entstanden.

Wie die Polizei berichtet, ging ein Industrieofen der Bäckerei in der Wiesenstraße gegen 8 Uhr in Flammen auf. Der Ofen war erst am Vortag repariert worden. Aus dem Gehäuse des Ofens trat Rauch aus, der zeitweise so dicht wurde, dass das gesamte Gebäude, einschließlich der drei Wohnungen über der Bäckerei, nicht mehr betreten werden konnte.

Der Inhaber der Bäckerei versuchte noch vergeblich, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Erst der alarmierten Feuerwehr gelang es, den Brand zu löschen. Mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung musste eine 17-Jährige durch alarmierte Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Wiesenstraße wurde für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: