Ein 27-Jähriger ist am Donnerstagvormittag mit einem Traktor in Drackenstein an einem Hang im Wald zugange, als das Fahrzeug plötzlich ins Rutschen gerät. Der junge Mann wird herausgeschleudert und lebensgefährlich verletzt (Symbolbild). Foto: Leserfotograf wolferdinger

Ein 27-Jähriger ist am Donnerstagvormittag mit einem Traktor in Drackenstein an einem Hang im Wald zugange, als das Fahrzeug plötzlich ins Rutschen gerät. Der junge Mann wird herausgeschleudert und lebensgefährlich verletzt - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Drackenstein: Bei einem Arbeitsunfall ist am Donnerstagvormittag in Drackenstein (Kreis Göppingen) ein Waldarbeiter lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei meldet, war der 27-Jährige kurz vor 9 Uhr an einem abschüssigen Waldstück beschäftigt und wollte mit seinem Traktor vermutlich gerade wenden, als der Schlepper auf dem nassen Untergrund ins Rutschen kam. Der Traktor rutschte 150 Meter den steilen Hang hinab, der 27-Jährige wurde aus dem Fahrzeug geschleudert.

Ein Kollege hatte das Unglück beobachtet und alarmierte die Rettungskräfte. Einsatzkräfte der Bergwacht bargen den am Rücken sehr schwer verletzten jungen Mann. Mit lebensgefährlichen Verletzungen kam er in eine Klinik.

Der Schaden am Traktor beläuft sich auf 70.000 Euro. Er muss erst noch aus  dem unwegsamen Gelände geborgen werden.

Hohenstadt: Fahranfänger ohne Airbag frontal gegen Baum geprallt

Hohenstadt: Ein 18-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagmorgen in Hohenstadt (Kreis Göppingen) frontal gegen einen Baum geprallt und dabei schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war der junge Mann, der erst seit einem Monat den Führerschein hat, auf der Kreisstraße zwischen Hohenstadt und Wiesensteig gegen 6.40 Uhr vermutlich wegen dichten Nebels mit seinem Mercedes auf das unbefestigte Bankett der Kreisstraße 1431 geraten. Der über 20 Jahre alte Wagen drehte sich und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei wurde fast der gesamte Motorraum der E-Klasse abgerissen.

Da das ältere Auto keine Airbags hatte, zog sich der 18-Jährige schwere Verletzungen zu, als er mit dem Kopf auf das Lenkrad aufschlug. Sein Beifahrer erlitt Prellungen. Beide wurden von alarmierten Rettungskräften in eine Klinik gebracht.

An dem Mercedes entstand ein Schaden von 5000 Euro. Er musste abgeschleppt werden.

Asperg: Jugendliche wollten Zigarettenautomaten aufbrechen

Asperg: Aufmerksame Zeugen haben am Mittwochabend in Asperg (Kreis Ludwigsburg) drei Jugendliche beobachtet, die einen Zigarettenautomaten aufbrechen wollten.

Wie die Polizei berichtet, sahen die Zeugen die drei 16, 15 und 14 Jahre alten Jugendliche gegen 20.30 Uhr in der Bahnhofstraße, wo zwei der Täter mehrmals gegen den Automaten traten, während der dritte im Bunde versuchte, Zigaretten aus dem Ausgabeschacht zu fischen. Ob dies gelang, steht bisher noch nicht fest.

Kurz darauf konnte eine alarmierte Polizeistreife die drei Verdächtigen in der Lehenstraße aufgreifen. Sie wurden zum Polizeiposten gebracht und nach einer Anzeigenaufnahme von ihren Eltern abgeholt. Die Ermittlungen dauern an.

Reichenbach/Fils: Mann stürzt von Leiter - tot

Reichenbach an der Fils: Ein 75 Jahre alter Mann ist am Donnerstagmittag in der Bismarckstraße in Reichenbach an der Fils (Kreis Esslingen) beim Sturz von einer Leiter ums Leben gekommen.

Wie die Polizei berichtet, wollte der Mann einem Bekannten gegen 12 Uhr helfen, eine alte Holzschaukel zu demontieren. Als er die Leiter hochkletterte, fiel er plötzlich zu Boden.

Dabei stürzte der 75-Jährige so unglücklich, dass er trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen an Ort und Stelle verstarb.

Deizisau: Rollerfahrer mit Standlicht unterwegs

Deizisau: Schwere Verletzungen hat ein 73-jähriger Rollerfahrer am frühen Donnerstagmorgen bei einem Unfall in Deizisau (Kreis Esslingen) erlitten.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 54-jähriger Mercedesfahrer gegen 4.40 Uhr auf der Kreisstraße 1211 vom Bruckenwasen in Richtung Otto-Konz-Brücken unterwegs. Beim Abbiegen auf die Zufahrt zur Bundesstraße 10 übersah er den entgegenkommenden Rollerfahrer und prallte mit ihm zusammen.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen hatte der Rollerfahrer nur das Standlicht eingeschaltet.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/3990-0 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: