Auf den Streuobstwiesen am Albtrauf herrscht schon reges Leben. Foto: Gottfried Stoppel

Die „Obstler“ führen in die Geheimnisse der Streuobstwiese ein. Dabei lernen die Teilnehmer, warum die Raupe aus der Haut fährt.

Bissingen - Am Sonntag, 8. April von 13.30 bis 16.00 Uhr, veranstaltet Cornelia Schaul, Kulturlandschaftsführerin „Die Obstler“, eine Wanderung rund um den Lebensraum der Schmetterlinge insbesondere der Streuobstwiese. Nebenbei erfahren die Teilnehmer Spannendes über Schmetterlinge, warum man wenige Schmetterlinge im zeitigen Frühjahr antrifft, warum die Raupe aus der Haut fährt und was der Schmetterling mit dem Fuchs zu tun hat.

Treffpunkt ist der Feldweg Ecke Teckstraße 40 in Bissingen.

Es wird eine Teilnehmergebühr von neun Euro erhoben, darin enthalten sind kleine „Versucherle“. Kinder bis zwölf Jahre sind frei.

Trittsicherheit und gutes Schuhwerk ist erforderlich. Bei Regenwetter oder zu kalter Witterung entfällt die Veranstaltung. Kurzfristige Information dazu gibt es unter Telefon 0 70 21/5 62 61.

Information und Anmeldung bis 5. April im Naturschutzzentrum Schopflocher Alb, Telefon 0 70 26/95 01 20 oder per Email: info@naturschutzzentrum-schopfloch.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: