Der mutmaßliche „Golden State Killer“, der heute 72-jährige Joseph James DeAngelo, soll in den 1970er Jahren als Polizist gearbeitet haben. Foto: AFP

Als Mörder und Vergewaltiger terrorisierte der „Golden State Killer“ jahrelang den US-Bundesstaat Kalifornien. Nun sitzt ein 72-Jähriger in Haft, der einer der berüchtigsten Verbrecher der USA sein soll.

Sacramento - Zehn Jahre lang versetzte der „Golden State Killer“ die Einwohner Kaliforniens in Angst und Schrecken. Mindestens zwölf Morde und mehr als 45 Vergewaltigungen wurden dem brutalen Täter in den 70er und 80er Jahren zugeschrieben. Gut 40 Jahre entzog er sich dem Zugriff der Ermittler. Jetzt sitzt ein 72-Jähriger, der in einem ruhigen Vorort von Sacramento lebte, als lange gejagter mutmaßlicher Serienmörder in Gewahrsam.

Vom Polizisten zum Mörder

Joseph James DeAngelo wurde am Dienstag in Citrus Heights festgenommen, gaben Polizei und Staatsanwaltschaft in der kalifornischen Hauptstadt Sacramento am Mittwoch bekannt. Der Mann soll in den 70er Jahren selbst bei zwei Behörden als Polizist gearbeitet haben. Wegen eines Ladendiebstahls sei er 1979 aber aus dem Dienst entlassen worden, berichteten US-Medien.

Mit seinen bestialischen Verbrechen reiht sich DeAngeloe in die Annalen der schlimmsten Serienmörder. Einige der berüchtigsten Killer zeigen wir in unserer Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: