Die Ampel kommt nach Stuttgart! Äffle und Pferdle freuen sich. Foto: Lichtgut/Verena Ecker/Lichtgut/Verena Ecker

Grünes Licht für Äffle und Pferdle: Am Stuttgarter Hauptbahnhof soll ab Januar 2020 die Ampel mit den tierischen Motiven stehen - ein Video zeigt nun, wie das neue Verkehrszeichen in Aktion aussieht.

Stuttgart - Das Äffle und Pferdle sollen eine Touristen-Attraktion in Stuttgart werden. Die schwäbischen Kult-Zeichentrickfiguren werden voraussichtlich im Januar 2020 direkt am Stuttgarter Hauptbahnhof gegenüber von der Tourist-Information in luftiger Höhe zu sehen sein. Neben vier regulären Fußgängerampeln kommen vier weitere mit Äffle-und-Pferdle-Motiv dazu.

Der Ampel-Auflauf hat einen Grund: Die Spaßampel darf nicht alleine stehen. Sie sei kein reguläres Verkehrszeichen für die Fußgänger, so die Stadtverwaltung. Initiatoren der ganzen Aktion sind der Fanclub und die Produzenten der Trickfilmstars, die nach jahrelangem Zwist ihren Wunsch durchsetzen konnten.

Ampel in Stuttgart bekommt anderes Motiv bei Gelb

Im sozialen Netzwerk Facebook wurde auf der Seite „Äffle & Pferdle Club“ eine erste Kostprobe der funktionierenden Ampel gezeigt. Das Verkehrszeichen soll laut Beitrag im Eingangsbereich der Firma Swarco in Unterensingen stehen.

Auf dem Video ist zu sehen, wie das Äffle bei Rot die Arme in Stopphaltung ausbreitet. Bei Gelb sei das Logo der Firma abgebildet, wie die Seitenbetreiber in einem Kommentar erklären. „In Stuttgart ist das dann nicht zu sehen“, heißt es. Bei Grün läuft das Pferdle winkend los. Die Fans von Äffle und Pferdle freuen sich. „Schee, gell?“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: