Die S2 fährt derzeit nur eingeschränkt (Symbolbild). Foto: dpa/Tom Weller

Im Rems-Murr-Kreis ist am Donnerstagmorgen eine Person vom Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Die Strecke zwischen Grunbach und Schorndorf wurde für einige Zeit gesperrt.

Remshalden - Am Bahnhof Remshalden-Geradstetten hat sich am Donnerstagmorgen ein tödlicher Unfall ereignet. Laut einem Polizeisprecher wurde um kurz nach 8 Uhr auf der Höhe der Sportanlagen ein Mann von einem Zug erfasst. Er erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Die Bahnstrecke zwischen Grunbach und Schorndorf war wegen des Unfalls bis etwa 10.30 Uhr gesperrt. Die S-Bahn der Linie S 2 fuhr nur zwischen Filderstadt und Grunbach. Laut dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart wurde die Strecke gegen 10.30 Uhr wieder freigegeben, dennoch kam es auch danach zu Verspätungen und teilweisen Ausfällen.

Die Polizei hat nach dem Todesfall routinemäßig die Ermittlungen aufgenommen. Auf eine Beteiligung Dritter gibt es allerdings derzeit keine Hinweise.

Sie haben suizidale Gedanken? Hilfe bietet die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 und unter https://ts-im-internet.de/ erreichbar. Eine Liste mit Hilfsangeboten findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention: https://www.suizidprophylaxe.de/

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: