Wird im Südwesten der Hitzerekord geknackt? Foto: Leif Piechowski

An diesem Donnerstag wird der Höhepunkt der jetzigen Hitzewelle erwartet. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) könnten dabei historische Rekorde gebrochen werden.

Stuttgart - Stunde für Stunde wird es heißer in Baden-Württemberg - und vieles spricht dafür, dass der höchste Wert des Landes seit Beginn der Wetteraufzeichnung im Laufe des Donnerstags erreicht oder übertroffen wird. „Der Rekord wackelt heute auf jeden Fall““, sagte Thomas Schuster vom Deutschen Wetterdienst (DWD).

„Derzeit gehen wir davon aus, dass am späten Nachmittag vor allem in Mannheim und Waghäusel Werte um 40,2 Grad erreicht werden.“ Auch Karlsruhe kommt mächtig ins Schwitzen: Dort könnte am Donnerstag laut DWD-Prognose auf der außerhalb der Stadt positionierten Station ein Wert um die 40 Grad gemessen werden.

Mit jeweils 40,2 Grad halten zwei Städte den bisherigen Hitzerekord im Südwesten: In Freiburg wurde der Wert am 13. August 2003 gemessen, in Bad Mergentheim am 7. August 2015. Bundesweit steht das unterfränkische Kitzingen mit 40,3 Grad an der Spitze.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: