Bacon richtig braten – So wird Speck knusprig Foto: Shutterstock/Nataliya Arzamasova

Ob zu Rührei, Toast oder Pancakes: Viele Menschen lieben krossen Bacon zum Frühstück. Die Zubereitung gestaltet sich jedoch als schwierig – mal verbrennt der Speck, mal wird er labberig. Wir verraten, wie Sie Bacon richtig braten.

Ganz gleich, ob Sie den Speck zum Frühstück oder beispielsweise im Salat essen möchten – Bacon muss knusprig sein. Bei der Zubereitung unterlaufen den meisten Menschen zwei typische Fehler: Zu viel Hitze und zu viel Fett. Außerdem müssen Sie nicht immer zur Pfanne greifen, wenn Sie Bacon zubereiten möchten. Auch der Backofen und sogar die Mikrowelle eignen sich dafür.

Inhalt:

Bacon richtig braten in der Pfanne

Der klassische Weg, Bacon zuzubereiten, ist wohl der, ihn in der Pfanne zu braten. Und wenn Sie ein paar simple Tipps und Tricks beachten, gelingt das auch garantiert:

  • Geben Sie die einzelnen Baconstreifen stets ohne zusätzliches Fett in die Pfanne. Der Speck enthält genügend eigenes Fett. Das wird beim Braten abgegeben – dadurch wird der Bacon kross. Zusätzliches Fett würde bloß dazu führen, dass der Bacon weich bleibt.
  • Geben Sie den Speck immer in eine kalte Pfanne und stellen Sie den Herd auf mittlere Hitze. So wird der Bacon langsam, schonend und gleichmäßig erhitzt. Das Fett kann austreten und der Speck wird knusprig. Bei zu hoher Hitze verbrennt der Bacon.
  • Braten Sie den Frühstücksspeck ungefähr 5 Minuten auf einer Seite, bis er beginnt sich zu kräuseln. Wenden Sie ihn und braten Sie ihn ca. 3 Minuten von der anderen Seite.

Legen Sie den Bacon nach dem Braten auf Küchenpapier, damit das überschüssige Fett abtropfen kann. Dann sollte Ihr Frühstücksspeck schön kross sein.

Bacon knusprig braten mit Wasser

Möchten Sie den Speck noch schonender garen oder ganz auf Nummer Sicher gehen, wenden Sie diesen Trick an: Geben Sie zum kalten Bacon in die kalte Pfanne einen Schluck Wasser. Stellen Sie die Temperatur am Herd so ein, dass das Wasser gerade so kocht.

Im Wasser wird der Bacon schonend gegart. Sobald das Wasser verdampft ist, wird der Bacon gebraten und kross. Das Wasser sorgt außerdem dafür, dass der Speck nicht so schnell verbrennt.

Bacon im Backofen zubereiten

Das klassische Braten in der Pfanne hat für viele Menschen einen Nachteil: Die Geruchsentwicklung. Daher können Sie Ihren Bacon auch im Backofen zubereiten, wodurch Sie die typischen Bratgerüche vermeiden. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Heizen Sie den Backofen auf 220°C (Ober-/ Unterhitze) bzw. 200°C (Umluft) vor.
  • Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus.
  • Verteilen Sie die Baconscheiben auf dem Backblech.
  • Geben Sie den Speck für ca. 15 Minuten in den Ofen, bis er knusprig und goldbraun ist.

Wenn Sie den Speck im Backofen zubereiten, können Sie ihn außerdem vorher glasieren, wodurch er besonders feine Aromen annehmen kann. Bestäuben Sie den Bacon beispielsweise vorher mit Puderzucker und lassen Sie den Zucker im Ofen karamellisieren. Auch beliebt sind Glasierungen mit Bier, Kaffee oder Whiskey.

Bacon in der Mikrowelle zubereiten

Günstig, einfach und geruchsneutral: Bacon zubereiten in der Mikrowelle hat viele Vorteile, vor allem wenn es einmal schnell gehen muss. Beachten Sie dabei folgende Schritte:

  • Legen Sie mindestens 4 Lagen Küchenpapier auf einen Teller
  • Verteilen Sie dann den Speck darauf. Achten Sie darauf, dass sich die einzelnen Scheiben nicht überlappen, da sie sonst nicht bzw. nicht gleichmäßig kross werden.
  • Legen Sie eine weitere Lage Küchenpapier auf den Bacon.
  • Stellen Sie die Mikrowelle für 1 Minute auf höchster Stufe an.

Nehmen Sie den Speck anschließend möglichst schnell vom Küchenpapier, damit er nicht daran festklebt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: