Im Durchschnitt sind Frauen bei der ersten Geburt 30 Jahre alt. (Symbolfoto) Foto: dpa/Daniel Karmann

Viele Frauen in Deutschland sind bei der Geburt ihres ersten Kindes 30 Jahre oder älter. 2018 waren 48 Prozent der Frauen demnach zwischen 30 und 39 Jahre alt.

Wiesbaden - Mehr als die Hälfte der Frauen in Deutschland sind bei der Geburt ihres ersten Kindes 30 Jahre oder älter. Im vergangenen Jahr waren 48 Prozent der Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes zwischen 30 und 39 Jahre alt, drei Prozent waren 40 Jahre oder älter, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch berichtete. Frauen, die 50 Jahre oder älter waren, brachten im vergangenen Jahr insgesamt 67 Erstgeborene zur Welt. Insgesamt gab es 366 000 Erstgeborene im Jahr 2018.

Das Durchschnittsalter bei der ersten Geburt betrug 30 Jahre. Die sogenannte endgültige Kinderlosenquote - der Anteil der kinderlosen Frauen an allen Frauen zwischen 45 und 49 Jahren - stieg dabei zwischen 2008 und 2018 von 17 auf 21 Prozent.

Allerdings gibt es deutliche regionale Unterschiede: In den ostdeutschen Flächenländern blieben die Frauen den Angaben zufolge immer noch deutlich seltener kinderlos als im Westen Deutschlands. Allerdings hat sich die endgültige Kinderlosenquote zwischen 2008 und 2018 in den ostdeutschen Flächenländern von durchschnittlich sieben auf 15 Prozent mehr als verdoppelt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: