Die monegassische Fürstenfamilie (von links): Pauline Ducruet, Prinzessin Stéphanie, Fürst Albert und Fürstin Charlène. Foto: dpa

Dass die monegassische Fürstenfamilie zirkusbegeistert ist, ist kein Geheimnis. Das Zirkusfestival von Monte Carlo ist damit ein Pflichttermin für Fürst Albert und Fürstin Charlène. Alle Augen waren diesmal auf Stéphanies Tochter Pauline Ducruet gerichtet.

Dass die monegassische Fürstenfamilie zirkusbegeistert ist, ist kein Geheimnis. Das Zirkusfestival von Monte Carlo ist damit ein Pflichttermin für Fürst Albert und Fürstin Charlène. Alle Augen waren diesmal auf Stéphanies Tochter Pauline Ducruet gerichtet.

Monte Carlo - Das Zirkusfestival und die Monegassen-Familie gehören einfach zusammen. Kein Jahr, in dem Fürst Albert, seine Frau Charlène und seine zirkusbegeisterte Schwester Stéphanie im Chapiteau de Fontvieille nicht in vorderster Reihe sitzen, wenn Artisten aus aller Welt ihr Können zeigen.

An Stéphanies Seite: Ihre Tochter Pauline Ducruet, die ihrer Cousine Charlotte Casiraghi den Rang des monegassischen It-Girls Nummer eins ernsthaft streitig machen könnte. Die 19-Jährige studiert momentan in Paris.

Fürstin Charlène kam ganz in schwarz und mit streng zurückgekämmten Haaren, schwarze Wildlederstiefel komplettierten den Look.

Das 38. Internationale Zirkusfestival in Monte Carlo läuft noch bis zum 26. Januar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: