Ein Regionalzug der Deutschen Bahn fährt im Bahnhof Oberkochen (Baden-Württemberg) ein. Am Wochenende wird es pro Stunde auf der Strecke Ulm-Aalen nur eine Verbindung geben. (Archivfoto) Foto: dpa

Weil viele Lokführer erkrankt sind, müssen Reisende am Wochenende bei der Brenzbahn mit zahlreichen Zugausfällen rechnen. Zumindest eine Verbindung pro Stunde soll es zwischen Ulm und Aalen aber geben.

Ulm - Weil viele Lokführer krank sind, müssen sich Bahnreisende am Wochenende zwischen Ulm und Aalen auf Einschränkungen bei der Brenzbahn einstellen. Etliche Züge werden ausfallen, wie die Deutsche Bahn am Freitag mitteilte. Dennoch soll weiter eine stündliche Verbindung auf der Brenzbahn gewährleistet sein.

Der Interregio-Express zwischen Ulm und Aalen sowie die Regionalbahn zwischen Ulm und Langenau sollen jedoch entfallen. Weiterhin stündlich fahren soll ein Regionalexpress. Außerdem könnten Reisende zwischen Ulm und Langenau die Buslinie 59 des Regionalverkehr-Alb-Bodensee benutzen, die am Samstag alle zwei, am Sonntag alle vier Stunden verkehrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: