Wohnungsnot in Deutschland Stuttgart ist die zweitteuerste Großstadt in Deutschland

Von Sven Hahn 

Stuttgart ist viel teurer als Berlin. Die Landeshauptstadt liegt nach Informationen unserer Zeitung auf Platz zwei der teuersten Städte Deutschlands.

Stuttgart - Die Wohnungspreise, die im Internet oder in Anzeigen genannt werden, spiegeln lediglich den Wunsch von Verkäufern oder Vermietern wider. Allein die Notare wissen, was tatsächlich für Wohnungen bezahlt wird. Nur die Immobiliengutachter einer Stadt haben Zugriff auf diese Daten. Im Rahmen einer umfangreichen Recherche hat unsere Zeitung die Angaben der Gutachter der sieben größten Städte Deutschlands erhoben und miteinander verglichen.

Das Ergebnis: das teuerste Pflaster Deutschland ist München – nirgendwo sind Wohnungen teurer. Stuttgart folgt bereits auf Platz zwei. Danach folgen Frankfurt und Düsseldorf. In Hamburg, Berlin und Köln sind Wohnungen im Vergleich noch etwas günstiger. Die Spanne der Durchschnittspreise reicht von 4677 Euro bis hin zu 7500 Euro pro Quadratmeter.

Die komplette Rangfolge und sämtliche Preise finden Sie in unserer Bildergalerie.

Lesen Sie jetzt