Auf den Rängen sehr kreativ: Die Fans von Kolumbien bei der WM 2018 in Russland. Foto: AP

Kolumbianische Fans haben einen besonders kreativen Weg gefunden, wie sie bei der WM 2018 auch im Stadion nicht auf den mitgebrachten Schnaps verzichten müssen.

Moskau - So eine WM ist ein hartes Pflaster. Rund um die Stadion sind große Zonen abgetrennt, in denen es keinen Alkohol mehr zu kaufen gibt. Erst im Stadion bekommt man wieder welchen.

Zum Leidwesen Vieler aber entweder gegen Bargeld, was den Verkäufern an den Getränkeständen den Schweiß auf die Stirn treibt. Oder mittels Kreditkarte und auch dann nur vom offiziellen Bier-Sponsor des Turniers. Eigene Getränke mitzubringen ist nicht erlaubt.

Hier gelangen Sie zu unserem großen WM-Newsblog.

Alles rund um die Weltmeisterschaft auf der Themenseite.

Das kann so doch nicht angehen, dachten sich offensichtlich einige Fans von Kolumbien. Und zeigten sich auf den Rängen deutlich kreativer als ihre Nationalmannschaft, die überraschend gegen Japan mit 1:2 verlor. Kurzerhand funktionierten sie ein Fernglas um, um darin Schnaps ins Stadion zu schmuggeln.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: