Barron Trump und sein Vater Donald Trump Foto: AP

Chelsea Clinton weiß, was es bedeutet, im Fokus der Öffentlichkeit aufzuwachsen: Die 36-Jährige reagiert nun offenbar auf Witze, die über den Präsidenten-Sohn Barron Trump in den sozialen Netzwerken gemacht wurden.

New York - Chelsea Clinton (36) weiß, was es bedeutet, im Fokus der Öffentlichkeit aufzuwachsen und ergreift jetzt Partei für den zehnjährigen Sohn von US-Präsident Donald Trump. „Barron Trump verdient die Chance, die jedes Kind hat - nämlich ein Kind zu sein“, schrieb die Tochter des früheren US-Präsidenten Bill Clinton (70) und der unterlegenen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton (69) am Sonntag auf Twitter. Sie selbst war 12, als ihr Vater ins Weiße Haus einzog.

Offenbar reagierte die 36-Jährige auf Witze, die über den Zehnjährigen in den sozialen Netzwerken gemacht wurden. Während der Amtseinführung am Freitag hatte der Junge phasenweise gelangweilt gewirkt. Seiner Miene nach zu urteilen beeindruckte ihn die feierliche Zeremonie nicht besonders.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: