Im Viertelfinale trifft Roger Federer dann auf Kei Nishikori aus Japan oder Michail Kukuschkin aus Kasachstan. Foto: dpa

Roger Federer gewinnt am Montag in 73 Minuten gegen den Italiener Matteo Berrettini. Damit steht der 37-jährige Schweizer zum 17. Mal im Viertelfinale des Rasenturniers in London.

London - Im Eiltempo hat Tennis-Star Roger Federer in Wimbledon den nächsten Schritt zum erhofften neunten Titelgewinn geschafft. 

Der 37-jährige Schweizer gewann am Montag in 73 Minuten mit 6:1, 6:2, 6:2 gegen den Italiener Matteo Berrettini. Damit steht Federer zum 17. Mal im Viertelfinale des Rasenturniers in London und ist der älteste Tennisspieler bei den Herren in der Runde der besten acht eines Grand-Slam-Turniers seit Jimmy Connors 1991 bei den US Open.

Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale trifft der Rekord-Grand-Slam-Sieger auf Kei Nishikori aus Japan oder Michail Kukuschkin aus Kasachstan.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: