Prinz William und Herzogin Kate (v.r.) mit Michael D. Higgins und seiner Frau Sabina Foto: imago images/PA Images

Am frühen Nachmittag sind Prinz William und Herzogin Kate in Irland gelandet. Am ersten Tag der Reise stand unter anderem ein Treffen mit Präsident Michael D. Higgins an.

Am Dienstag sind Prinz William (37) und Herzogin Kate (38) am frühen Nachmittag für ihren ersten offiziellen Besuch in Irland gelandet. Am ersten Tag ihres insgesamt dreitägigen Aufenthalts wurden die Royals unter anderem in der Hauptstadt Dublin von Präsident Michael D. Higgins (78) und seiner Frau Sabina (75) begrüßt.

Passend zum Besuch auf der "Grünen Insel" war Herzogin Kate ganz in Grün gekleidet. Sie trug einen Mantel von Catherine Walker und ein gemustertes Kleid der Designerin Alessandra Rich. Prinz William kam im eleganten Anzug mit dunkelgrüner Krawatte.

Hier können Sie das Buch "Prinzessin Kate: Die neue Königin der Herzen" bestellen

Besuch ohne Kinder

Die Kinder der Royals - Prinz George (6), Prinzessin Charlotte (4) und Prinz Louis (1) - durften allerdings nicht mit nach Irland und blieben zuhause in London. William unterzeichnete das Gästebuch, zusammen mit Kate läutete er die Friedensglocke und auch ein Besuch im "Garden of Remembrance", einer Gedenkstätte, stand an.

Auf ihrer Reise werden Kate und William noch einiges erleben. So steht unter anderem ein Besuch in der diesjährigen europäischen Kulturhauptstadt Galway an und die beiden sollen auch erlernen, wie man ein Pint des traditionellen Guinness-Bieres braut. Das Ziel der Reise sei es, die "starken Verbindungen zwischen den beiden Ländern hervorzuheben" und "auf den Motiven Erinnerung und Versöhnung aufzubauen", heißt es in einer offiziellen Mitteilung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: