Schon lange zusammen: Kim Kardashian und Kanye West Foto: Sky Cinema/Shutterstock.com

Ungewohnt romantisch und offen gibt sich Kanye West in einem neuen Interview über seine Frau, Kim Kardashian West. Darin erzählen beide, wie lange sie gebraucht haben, um sich zu finden - und was ihn am meisten an ihr fasziniert.

Kanye West (42, "FML") und Kim Kardashian (38, "Keeping Up With The Kardashians") erzählen in einem neuen Interview für das Format "E True Hollywood Story", wie ihre Liebe angefangen hat. Kim und Kanye trafen sich 2002 zum ersten Mal, als Kim noch mit ihrem ersten Ehemann Damon Thomas (49) zusammen war. "Immer, wenn ich in ihrer Nähe war und sie sah, war da diese magnetische Anziehung zu ihrer Energie. Sie war gut, rein, glücklich, liebevoll, stolz, mutig, stark", schwärmt Kanye.

Mehr über das Leben von Kim Kardashian erfahren Sie in der Reality-Sendung "Keeping Up With The Kardashians"

Kanye musste sich allerdings noch sehr lange gedulden, wie Kim in dem Interview erzählt: "Er fragte jeden, wer ich sei und alle sagten: 'Oh, sie hat einen Freund.' Aber wir blieben immer in Kontakt und kamen immer wieder in das Leben des anderen." Erst 2012 - und noch einen Ehemann später - kamen die beiden dann tatsächlich zusammen: "Dann lud er mich zu seiner Fashion Show nach Paris ein und dort ist es geschehen. Dort ist unsere Beziehung gestartet. Und ich dachte 'Krass, warum ist das nicht früher passiert?' Es war einfach richtig."

Das sahen allerdings nicht alle so: Viele warnten den erfolgreichen Rapper davor, dass eine Beziehung mit einem Reality-TV-Star seine Karriere ruinieren würde. Aber Kanye ist ja bekannt dafür, nur auf sich selbst zu hören: "Er sagte einfach: 'Aber ich liebe sie, es ist mir egal'", erzählt Kim. Wie wir heute wissen, hat es seiner Karriere keinen Abbruch getan. Dafür sind Kim und Kanye nun seit fünf Jahren glücklich verheiratet und haben vier Kinder.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: