Kim Jong Un bei seinem Ritt auf den in Nordkorea heiligen Berg Paektusan. Foto: AP/KCNA

Keine Bilder, sondern ein einstündiges Video zeigt Kim Jong Un auf einem weißen Pferd gen Berg Paektusan in Nordkorea reiten. Der Ort gilt im Land als heilig und symbolträchtig. Veröffentlicht wurde das Video an Neujahr.

Seoul - Dass sich der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un gerne auf dem Rücken eines Pferdes präsentiert, dürfte seit dem vergangenen Monat klar sein. Die Bilder von ihm während seines Ritts auf den in Nordkorea heiligen Berg Paektusan gingen schließlich unter mehr Häme als Ernsthaftigkeit um die Welt. An Neujahr hat das nordkoreanische Staatsfernsehen nun auch noch eine etwa einstündige Dokumentation der Pferde-Reise veröffentlicht. Eindrücke sehen Sie in diesem Video:

Gezeigt wird Kim Jong Un im Oktober und Dezember 2019 zusammen mit hochrangigen nordkoreanischen Staatsmännern und seiner Frau, der First Lady Ri Sol-ju. In dem Video besuchen sie unter anderem die angebliche Geburtsstätte Kims Vater, Kim Jong-il, in einer Holzhütte. In der Vergangenheit bedeuteten Reisen auf den Berg Paektusan häufig, dass der Machthaber vor wichtigen politischen Entscheidungen steht. Seit Monaten gibt es Spannungen zwischen den USA und Nordkorea, deren Atomverhandlungen ins Stocken geraten sind.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: