Das Rockefeller Center in New York leuchtet wie jedes Jahr bunt und weihnachtlich. Foto: AP

Kurz vor einer der wichtigsten Veranstaltungen der Vorweihnachtszeit in New York feuerte der Sender NBC einen der Moderatoren. Es ging um einen Vorfall der bereits 2014 gewesen sein soll.

New York - Da stieg die Weihnachtsfeier am Rockefeller Center in New York ohne TV-Moderator Matt Lauer. Der war nach Vorwürfen sexueller Belästigung einer Mitarbeiterin vom TV-Sender NBC am Mittwoch kurzfristig entlassen worden. Seine Kollegen Savannah Guthrie, Al Roker und Hoda Kotb führten daraufhin ohne ihn durch die Show. Ihren gekündigten Kollegen Matt Lauer erwähnten sie bei der Übertragung mit keinem Wort.

Schon die zweite Entlassung in einer Woche bei NBC

Am Mittwoch hat die NBC-Führung die Personalie in einer E-Mail den Beschäftigten mitgeteilt. Eine Kollegin hatte Lauer zuvor unangemessenes sexuelles Verhalten im Jahr 2014 vorgeworfen. TV-Moderator Matt Lauer hatte in den vergangenen Jahrzehnten das Frühstücksfernsehen in den USA maßgeblich mitgeprägt. Erst in der vergangenen Woche hatte sich der Sender CBS von seinem Moderator Charlie Rose wegen ähnlicher Vorwürfe getrennt.

Das Anzünden der Lichter am Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center gehört traditionell in die New Yorker Vorweihnachtszeit. Bei der dazugehörigen, von NBC übertragenen, Show treten zwar keine besonders prominenten Stars auf, die Veranstaltung ist aber trotzdem jedes Jahr gut besucht. Für den Sender zählt der Termin zu den größten TV-Ereignissen des Jahres.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: