Foto: dpa

Der Möbelkonzern Ikea ruft den Kinderhochstuhl "Leopard" zurück. Dieser sei nicht sicher, weil Einraststege abbrechen könnten, teilte das Unternehmen am Montag in Hofheim mit.

Hofheim - Der Möbelkonzern Ikea ruft den Kinderhochstuhl "Leopard" zurück. Dieser sei nicht sicher, weil Einraststege abbrechen könnten, teilte das Unternehmen am Montag in Hofheim mit. Kinder könnten deshalb mit der Sitzfläche durch den Rahmen fallen und sich verletzen. Außerdem bestehe die Gefahr, dass sie abgebrochene Einraststege verschluckten. Dem Konzern seien rund ein Dutzend Fälle bekannt, in denen die Verbindungselemente der Stühle gebrochen seien, allerdings mit glimpflichen Folgen. Der Kaufpreis werde erstattet.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: