Mehrere Jugendliche haben in Leutenbach einen 14-Jährigen verprügelt (Symbolbild). Foto: Weingand

Auf dem Schulhof der Gemeinschaftsschule Leutenbach haben mehrere Jugendliche auf einen 14-Jährigen eingeschlagen. Die Polizei vermutet, dass Beleidigungen auf sozialen Netzwerken der Anlass für die Prügelei waren.

Leutenbach - Weil er von mindestens drei anderen Jugendlichen niedergeschlagen wurde, ist am Mittwochabend ein 14-Jähriger aus Leutenbach (Rems-Murr-Kreis) ins Krankenhaus eingeliefert worden. Gegen 20.40 Uhr war er auf dem Schulhof der Gemeinschaftsschule mit einer Gruppe von ungefähr Gleichaltrigen in Streit geraten. Nach den Worten flogen Fäuste.

Der 14-Jährige soll nach den Schlägen sogar ohnmächtig gewesen sein

Dabei wurde der 14-Jährige derart verletzt, dass er zwar zunächst nach Hause, später aber ins Krankenhaus gebracht wurde. Er soll zeitweise sogar ohnmächtig gewesen sein. „Die Beteiligten sind uns zumindest teilweise namentlich bekannt“, so ein Sprecher der Polizei.

Die Schlägerei hat ihre Vorgeschichte offenbar in einem sozialen Onlinenetzwerk: „Hintergrund waren vermutlich Beleidigungen, die auf Instagram getätigt wurden“, so der Sprecher. Die Polizei ermittelt jetzt weiter zu den Ursachen und dem genauen Ablauf der Prügelei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: