Auf Bildern war zu sehen, dass vor dem Café die Straße einbrach und zwei Autos darin versanken. Foto: TASS

In einem Kellerlokal im Zentrum von Sankt Petersburg gab es zwei Tote. Die beiden Männer verbrühten sich an heißem Wasser, das in das Café floss.

St. Petersburg - Beim Bruch einer Leitung mit kochend heißem Wasser sind im Zentrum von St. Petersburg zwei junge Männer ums Leben gekommen. Das Wasser floss in der Nacht zum Freitag in einen Keller, wo sich ein Café befand, wie russische Medien unter Berufung auf die Rettungskräfte berichteten.

Die Besucher wurden demnach zuvor in Sicherheit gebracht. Die beiden Männer seien aber zurückgekehrt, um ihre Habseligkeiten zu holen. Dort seien sie von dem heißen Wasser verbrüht worden. Sie starben an den Verletzungen. Einer von ihnen habe Geburtstag gefeiert.

Auf Bildern war zu sehen, dass vor dem Café die Straße einbrach und zwei Autos darin versanken. Das Wasser stammte aus einer Leitung, die Heizungen mit warmem Wasser versorgt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: