Bei den Wahlen zur Präsidentschaft schüttelte Donald Trump noch die Hand von Jeff Sessions. Nun hat er sich öffentlich von ihm distanziert. Foto: EPA

In einem Interview mit der „New York Times“ gab Donald Trump an, dass er die Ernennung von US-Justizminister Jeff Sessions bereut.

Washington - Wegen der Affäre um die Russland-Kontakte seines Teams hat sich US-Präsident Donald Trump offenbar nachhaltig mit seinem Justizminister Jeff Sessions entzweit. Er hätte Sessions nicht mit dem Ministerposten betraut, wenn er gewusst hätte, dass dieser sich in der Russland-Affäre für befangen erklären und damit nicht zuständig erklären würde, sagte Trump in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview mit der „New York Times“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: