Die meisten Rechnungen und Belege sollten erst nach zwei Jahren im Schredder oder Papierkorb landen. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie. Foto:  

Kassenzettel von 1997, die Steuererklärungen der letzten zwanzig Jahre und Gehaltsabrechnungen seit dem ersten Arbeitstag: In ­Schubladen und Aktenordnern häufen sich solche Unterlagen. Müssen sie wirklich alle aufbewahrt werden?

Stuttgart - Kassenzettel von 1997, die Steuererklärungen der letzten zwanzig Jahre und Gehaltsabrechnungen seit dem ersten Arbeitstag: In ­Schubladen und Aktenordnern häufen sich solche Unterlagen. Müssen sie wirklich alle aufbewahrt werden? Klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke und erfahren Sie, wann Sie welche Unterlagen schreddern oder wegwerfen können.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: