„Von CL geträumt, die Realität versäumt“ - ein Gruß der Fans an die VfB-Führungsetage. In der Vergangenheit wurden eine Menge Fehler gemacht. Klicken Sie sich durch alle Sünden in unserer Bildergalerie. Foto: Pressefoto Baumann

Wieder einmal ist der VfB Stuttgart nur knapp dem Abstieg aus der Bundesliga entgangen. Das kann kein Zufall mehr sein. Es ist die Folge von vielen Fehlern und Versäumnissen aus den vergangenen 15 Jahren. Alle sieben Sünden gibt es in unserer Bildergalerie.  

Stuttgart - Wieder einmal ist der VfB Stuttgart nur knapp dem Abstieg aus der Bundesliga entgangen. Das kann kein Zufall mehr sein. Es ist die Folge von vielen Fehlern und Versäumnissen aus den vergangenen 15 Jahren. Was schief läuft und was sich ändern muss, hat StN-Sportchef Gunter Barner analysiert.

Er kommt auf sieben schlimme Sünden, die beim VfB begangen wurden – von der Installation der Manager-Neulinge Horst Heldt und Fredi Bobic über die Wahl der branchenfremden Präsidenten Erwin Staudt und Gerd Mäuser bis hin zum nicht zeitgemäßen Finanzmanagement von Ulrich Ruf. Auch die ständig wechselnden Trainer sind ein Problem. Auch die Trainerfrage für die kommende Saison ist noch nicht geklärt. Huub Stevens und der VfB stehen aber vor der Einigung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: