Das Trinkwasser im Landkreis Calw ist bakteriell verunreinigt. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Universität/Universität Jena

Menschen im Landkreis Calw sollte ihr Trinkwasser ab sofort abkochen, bevor sie es nutzen. Das Landratsamt hat eine offizielle Warnung wegen einer bakteriellen Verunreinigung veröffentlicht.

Calw - Das Landratsamt Calw hat am Donnerstag eine Warnung wegen bakteriellen Verunreinigungen des Trinkwassers veröffentlicht und ein Gebot zum Abkochen des Wassers erlassen. Das geht aus einer Mitteilung der Stadtverwaltung auf der Internetseite hervor. Die Anordnung der Abteilung Gesundheit und Versorgung gilt ab sofort und bis auf Widerruf und betrifft eine ganze Reihe von Gemeinden im Landkreis – dazu zählen unter anderem Althengstedt, Bad Liebenzell, Bad Teinach-Zavelstein, Calw, Neuweiler, Oberreichenbach, Schömberg, Unterreichenbach und Engelsbrand im Enzkreis.

Um welche Art von bakterieller Verunreinigung es sich handelt, teilte die Stadtverwaltung nicht mit. Der Landreis bezieht das Trinkwasser vom Zweckverband Schwarzwaldwasserversorgung, der insgesamt 60 Kommunen und 50 000 Einwohner mit Trinkwasser versorgt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: