Foto: dpa

In New York schwebten die schönsten Engel der Modewelt für das US-Wäschelabel Victoria's Secret in atemberaubenden Dessous-Kreationen über den Laufsteg.

New York - Es ist das Wäschespektakel des Jahres: In New York schwebten am Mittwochabend wieder die schönsten Modeengel für das US-Wäschelabel Victoria's Secret über den Laufsteg. Blüten, Federn, Zirkusluft - und mittendrin Schönheiten wie Miranda Kerr, Candice Swanepoel, Lily Aldridge und Alessandra Ambrosio in knappen Kreationen.

Die Brasilianerin Ambrosio schwebte zum ersten Mal nach der Geburt ihres Sohnes Noah im Frühjahr wieder über den Laufsteg und präsentierte sich gertenschlank unter anderem in dem zirka zwei Millionen Euro teuren "Fantasy Bra", der mit Diamanten, Saphiren und Rubinen besetzt ist.

Die Flügel waren manchmal auch riesige Orchideenblätter oder US-Flaggen, ansonsten waren ein bisschen Spitze, ein bisschen Seide und ein paar Rüschen und viel nackte Haut zu sehen.

Ihr Debüt auf dem Engel-Catwalk gaben Cara Delevigne, die Schwester des britischen It-Girls Poppy Delevigne, und Jourdan Dunn. Ob sie in die Fußstapfen so prominenter Ex-Engel wie Heidi Klum, Claudia Schiffer, Naomi Campbell, Laetitia Casta oder Gisele Bündchen, die sich derzeit eine Babypause gönnt, treten werden, steht in den Sternen.

Für ebenso viel Aufsehen sorgten die Musikeinlagen. Rihanna sang selbst in einem schwarzen Kleid, das bis zur Hüfte geschlitzt war. Darunter zeigten sich schwarze Strapse. Justin Bieber, vor einem halben Jahr gerade 18 geworden, trat komplett in Weiß auf, das Bühnenbild war passend zur Marke ganz in rosa.  Die große Wäscheshow wird am 4. Dezember im US-Fernsehen ausgestrahlt.

Klicken Sie sich durch die traumhaften Dessous-Bilder!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: