Schwarze Wolken über dem Wacken-Gelände. Foto: AFP

Kein schöner Auftakt für das Wacken Open Air: Am Mittwochabend mussten zahlreiche Metal-Fans den Bereich vor der Bühne verlassen und in Fahrzeugen Schutz suchen. Grund dafür war ein heftiges Unwetter.

Wacken - Wegen Unwetters ist das „Wacken Open Air“-Gelände am Mittwochabend teilweise geräumt worden. Im Wackinger Village und im Bereich vor einer Bühne wurden die Fans aufgefordert, das Gelände zu verlassen und in den Fahrzeugen Schutz zu suchen, wie die Polizei mitteilte. Diese beiden Bereiche waren für die Besucher bereits zugänglich, das übrige Gelände wird am Donnerstag eröffnet.

Betroffen war auch der Auftritt der „Wacken Firefighters“. Die Show der örtlichen Feuerwehrkapelle gilt als inoffizieller Auftakt des Festivals. Sie wurde nach dem dritten Lied abgebrochen. Der Campingplatz war nicht betroffen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: