Dem Wacken Open Air 2019 drohen Unwetter. Foto: dpa

Wiederholt sorgen Unwetter beim Wacken Open Air 2019 für große Unruhe. Bereits zum zweiten Mal musste das Gelände zum Teil geräumt werden.

Wacken - Zum zweiten Mal seit Beginn des Wacken-Festivals ist das Gelände in der schleswig-holsteinischen Gemeinde wegen Unwetters am Freitag teilweise geräumt worden. Das Bühnenprogramm pausiere, weil ein Gewitter im Anmarsch sei, teilten die Veranstalter mit.

Lesen Sie hier: Fünf Fakten zum Wacken Open Air 2019

Das Infield, also der Bereich, in dem die Konzerte stattfinden, werde geräumt. Die Besucher sollten sich, wenn möglich, in ein Auto setzen und warten, bis das Gewitter vorbeigezogen sei. Bereits am Mittwoch wurde ein Teil des Veranstaltungsgeländes wegen eines Gewitters vorübergehend gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: