Der Angriff fand in Erfurt statt. (Symbolbild) Foto: dpa

Laut ihrer Partei ist die Linken-Landtagskandidatin von Thüringen Katja Maurer beim Anbringen von Wahlplakaten von zwei Rechtsextremen angegriffen worden.

Erfurt - Die Thüringer Landtagskandidatin Katja Maurer (Die Linke) ist nach Angaben ihrer Partei beim Anbringen von Wahlplakaten von zwei Rechtsextremen angegriffen worden. Ein Mann und eine Frau entrissen Maurer demnach am Samstag in Erfurt „unter lautstarkem Geschrei“ ein Wahlplakat und nahmen es mit. Die beiden hätten gerufen, dass sie keine Plakate der Linken duldeten, erklärte ein Sprecher. 

Es sei Anzeige erstattet worden, hieß es weiter. Die Linken-Landesvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow machte die AfD für den Vorfall verantwortlich: „Wer Demokratinnen und Demokraten denunziert und den drohenden Untergang Deutschlands herbeibeschwört, motiviert gewaltbereite Rechte, zur Tat zu schreiten“, erklärte sie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: