Die Beamten stellten die Schreckschusswaffe sowie knall- und pyrotechnische Munition sicher. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Passanten beobachten eine Gruppe von drei augenscheinlich betrunkenen Personen, die auf einem Sportplatz in Kornwestheim mit einer Waffe hantiert. Sie alarmieren die Polizei.

Kornwestheim - Wegen mutmaßlichem Schusswaffengebrauch ist die Polizei am Sonntagabend zum Sportplatz hinter der Osthalle in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) ausgerückt. Ein 36-Jähriger muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Wie die Beamten mitteilen, war der 36-Jährige zusammen mit zwei Begleitern am Sonntagabend gegen 22 Uhr auf dem Sportplatz aufgefallen. Passanten meldeten augenscheinlich angetrunkene Personen, die dort eine Schusswaffe benutzten. Die Beamten trafen kurz darauf den 36-Jährigen, dessen Freundin sowie einen weiteren Mann an.

Bei dem Tatverdächtigen beschlagnahmten die Polizisten eine Schreckschusswaffe, wobei er einräumte, mit dieser auch geschossen zu haben. Bei seiner Begleiterin fanden die Beamten knall- und pyrotechnische Munition, die ebenfalls beschlagnahmt wurde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: