Die Polizei nahm den 16-jährigen Schüler vorläufig fest. (Symbolbild) Foto: dpa/Oliver Berg

An einer Geislinger Schule ist es am Dienstag zu einem Vorfall gekommen, bei dem ein 16-Jähriger seine Mitschüler bedrohte. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an und nahm den Schüler vorläufig fest.

Geislingen - Nachdem ein 16-Jähriger seine Mitschüler am Dienstag an einer Schule in der Rheinlandstraße in Geislingen (Kreis Göppingen) bedroht hatte, rückte ein Großaufgebot der Polizei aus und nahm den Verdächtigen vorläufig fest.

Wie die Beamten mitteilen, bedrohte der 16-Jährige gegen 10 Uhr seine Mitschüler und erklärte, dass er ihnen etwas antun würde. Weil der Jugendliche dabei signalisierte, dass er auch Waffen hätte, rückte die Polizei mit einem Großaufgebot an.

Die Beamten nahmen den 16-Jährigen vorläufig fest und durchsuchten außerdem die Wohnung, in der der Junge lebt. Dort stellten sie eine Schreckschusswaffe sicher. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Vorfalls dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: