Olaf Scholz reichte der gestürzten Julia Klöckner ihre heruntergefallene Brille. Foto: AFP/TOBIAS SCHWARZ

Julia Klöckner ist am Mittwoch vor Beginn der Generaldebatte im Bundestag auf einer flachen Treppe gestürzt. Bundesfinanzminister Olaf Scholz reichte der Bundeslandwirtschaftsministerin ihre Brille, die heruntergefallen war.

Berlin - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner ist vor Beginn der Generaldebatte zum Bundeshaushalt auf einer flachen Treppe gestolpert und gestürzt - verletzt hat sie sich dabei nicht. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) reichte der CDU-Politikerin im Bundestag ihre Brille, die ihr beim Hinabsteigen einer Treppenstufe heruntergefallen war.

Klöckner, die hochhackige Schuhe trug, stützte sich mit beiden Händen am Boden ab. Nach dem Sturz erhob sie sich sofort wieder und gab den Fotografen ein Zeichen, nach dem Motto: Alles in Ordnung, nix passiert. Der Generaldebatte folgte sie auf der Regierungsbank und bearbeitete zwischendurch Akten. Später teilte Klöckner mit: „Strumpfhose hin, aber sonst alles gut.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: