Mit dem Aufstieg feierte Alexandru Maxim nach viereinhalb Jahren beim VfB einen perfekten Abschluss. Foto: Baumann

Viereinhalb Jahre – so lange wie kein VfB-Profi außer Christian Gentner schnürte Alexandru Maxim seine Kickstiefel für den VfB Stuttgart. Wir blicken zurück auf eine lange und ereignisreiche Zeit unter neun Trainern.

Stuttgart - Die Nachricht, dass Alexandru Maxim (26) den VfB Stuttgart für drei Millionen Euro Ablöse zum Ligarivalen nach Mainz verlässt, hat viele Fans schockiert. Schließlich setzte er in den vergangenen, oftmals tristen, viereinhalb Jahren immer wieder spielerische Glanzlichter. Und hob sich dadurch von den vielen Rennern und Kämpfer im Team ab.

Dennoch schieden sich an dem Spielmacher mit der Nummer zehn auf dem Rücken immer wieder die Geister. Die Trainer ließen meist kein gutes Haar an ihm und warfen ihm vor, zu wenig aus seinem Talent zu machen. Ein Rückblick.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: