Foto: imago/Baumann

Im Vorjahr gewann Alexander Zverev erstmals die Tennis-WM in London. Wir stellen Ihnen alle ATP-Finals-Sieger seit 1990 vor – damals krönte sich Andre Agassi zum Champion in der Festhalle. Ein Rückblick.

London - Den Titelrekord bei der ATP-WM, dem Turnier der acht besten Profis des Kalenderjahres, hält – Sie ahnen es – Roger Federer. Sechs Mal konnte der Maestro das letzte Event des Jahres für sich entscheiden. Einer seiner engsten Rivalen ist ihm mit fünf Titeln zwar ganz dicht auf den Fersen – zuletzt verlor Novak Djokovic allerdings zwei Endspiele bei den ATP-Finals in London. Sie erinnern sich: Im Vorjahr siegte der Hamburger Alexander Zverev gegen den Serben und setzte sich erstmals die WM-Krone auf.

Lesen Sie hier: Diese Superstars schlagen in London auf

Lesen Sie hier: Darum ist Zverev besser als sein Ruf

In unserer Bildergalerie finden Sie pünktlich zum Start der WM in der Londoner O2 Arena alle Weltmeister seit Andre Agassi 1990 in Frankfurt am Main triumphierte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: