Die Volleyballerinnen des MTV Stuttgart konnten ihr Champions-League-Viertelfinalspiel nicht für sich entscheiden. Foto: Pressefoto Baumann

Mit 1:3 mussten sich die Stuttgarter Vollyball-Damen im Champions-League-Hinspiel geschlagen geben. Das italienischen Team Volley Novara war an diesem Abend die stärkere Mannschaft.

Stuttgart - Die Volleyballerinnen des MTV Stuttgart haben das erste Champions-League-Viertelfinalspiel ihrer Vereinsgeschichte verloren. Die Stuttgarterinnen unterlagen am Dienstag im Hinspiel dem italienischen Team Volley Novara mit 1:3 (19:25, 24:26, 25:19, 20:25). Damit benötigt der Bundesliga-Tabellenführer im Rückspiel auswärts beim italienischen Topteam am 21. März einen klaren Sieg, um doch noch ins Halbfinale kommen zu können.

Der deutsche Pokalfinalist träumt davon, das Finale der Champions League am 18. Mai in Berlin zu erreichen. Erstmals finden die beiden Champions-League-Endspiele der Männer und Frauen im Volleyball an einem Tag in einer Stadt statt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: