Oktoberfest 2021: Im April wird entschieden Foto: Takashi Images/Shutterstock.com

Angesichts der aktuell verschärften Corona-Situation gibt sich die Politik vorsichtig mit Prognosen für das nächste Jahr. Wann Münchens Oberbürgermeister die Entscheidung über das Oktoberfest 2021 verkünden will, verriet er jetzt.

Die Zahlen der Neuinfektionen steigen und steigen und gerade jetzt kann niemand versprechen, dass das Oktoberfest nächstes Jahr tatsächlich wieder stattfinden wird. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (62) kündigte nun gegenüber "München TV" immerhin an, wann die Entscheidung über das bayerische Volksfest fallen werde: im April nächsten Jahres. Dabei komme es auf die weltweite Pandemie-Lage an. Nur wenn die es zulasse, könne die "Wiesn" stattfinden.

Oktoberfest-Stimmung trotz allem - mit diesen Dekoartikeln

Das diesjährige Oktoberfest ist am 21. April 2020 abgesagt worden. Offiziell sind Großveranstaltungen und Feste in Bayern bis mindestens Ende des Jahres verboten. Die "heiße Phase" der Planungen für das Oktoberfest beginnen jeweils im Frühjahr des Veranstaltungsjahres, wenn Wirte und Schausteller ihre Zulassungen erhalten. Aktuell liegt München im "dunkelroten" Bereich der Corona-Ampel.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: