Ein Braunbär ist in den USA in eine Polizeistation spaziert (Symbolbild). Foto: dpa

Da staunten amerikanische Polizisten nicht schlecht: Ein ausgewachsener Braunbär stand plötzlich in den Räumen ihrer Polizeistation und machte sich dort auf Entdeckungstour. Das Video ist ein Renner im Netz.

Truckee - Über einen ganz besonderen Gast wunderten sich Polizeibeamte in Kalifornien. Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen, wie ein offenbar ausgewachsener Braunbär auf seinen Hinterbeinen stehend die Tür zur „California Highway Patrol“ öffnet und die Räume der Autobahnpolizei anschließend in aller Seelenruhe erkundet.

Das Video dazu stellten die Beamten der Polizeistation in Truckee auf ihre Facebook-Seite und landeten damit einen viralen Hit. „Wir hatten einen unerwarteten Besucher in der vergangenen Nacht!“, so trocken kommentierten die Beamten den ungewöhnlichen Besuch. Momentan bereiten sich Braunbären in den USA auf ihren Winterschlaf vor. Bis zu 20 Stunden am Tag sind die Tiere dabei auf Futtersuche. In der Polizeistation wurde der Bär trotz Snackautomat jedoch nicht fündig. Ohne Beute verließ er nach kurzem Aufenthalt wieder still und leise das Gebäude. Auf dem Video ist noch zu sehen, wie zwei Polizisten dem Bären mit einem gewissen Sicherheitsabstand folgen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: