Toni Sunjic verstärkt den VfB Stuttgart. Foto: dpa

Der VfB Stuttgart hat am Donnerstagnachmittag bekanntgegeben, dass Toni Sunjic vom russischen Erstligisten Kuban Krasnodar zu den Schwaben wechselt. Damit ist ein Ersatz für Antonio Rüdiger gefunden.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Antonio Rüdiger fündig geworden und hat den Bosnier Toni Sunjic verpflichtet. Wie der schwäbische Fußball-Bundesligist am Donnerstag mitteilte, kommt der Innenverteidiger vom russischen Erstligisten Kuban Krasnodar. Beim VfB unterzeichnete Sunjic einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Die Ablösesumme wurde nicht bekannt gegeben. Der 26-jährige Sunjic absolvierte bislang 14 Länderspiele für Bosnien-Herzegowina.

Der WM-Teilnehmer von Brasilien trägt künftig das Trikot mit der Rückennummer vier. Sunjic ist der Ersatz für Rüdiger, der in der vergangenen Woche zum AS Rom nach Italien gewechselt war. „Er passt mit seiner Athletik und seiner Spielweise sehr gut zu unserem Spielkonzept und bringt eine sehr gute Mentalität und internationale Erfahrung in unsere Mannschaft ein“, erklärte Sportvorstand Robin Dutt. „Ich möchte dieses Jahr meinen Teil dazu beitragen, dass es eine gute Saison wird“, meinte Sunjic.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: