Sven Mislintat äußert sich zu den Verletzungsfällen beim VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Die Stuttgarter Profis Gregor Kobel, Gonzalo Castro und Nicolas Gonzalez zogen sich im Spiel gegen Greuther Fürth Verletzungen zu. So bewertet der Sportdirektor die Lage.

Stuttgart - VfB-Sportdirektor Sven Mislintat rechnet nicht mit einem langen Ausfall der Stuttgarter Profis Gregor Kobel, Gonzalo Castro und Nicolas Gonzalez. Alle drei Spieler hatten beim 2:0-Heimsieg gegen die SpVgg Greuther Fürth am Samstag verletzungsbedingt ausgewechselt werden müssen.

Lesen Sie hier: „Der beste Mann im Team des VfB? Das Aluminium“

„Ich glaube, das sind Gott sei Dank alles Themen, die wir relativ schnell lösen können“, sagte der Stuttgarter Kaderplaner im Anschluss an die Partie. „Trotzdem muss man Bilder abwarten.“ Trainer Tim Walter meinte, dass er erst am Sonntag Genaueres zu den Verletzungen sagen könne.

Kobel war in der 22. Minute wegen einer Risswunde am Knie ausgewechselt worden, Castro schon vier Minuten zuvor, seine Verletzung ist aber noch unklar. Gonzalez musste in der 77. Minute vom Feld.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: