Bei bestem Wetter und vor malerischer Kulisse stehen die Spieler des VfB Stuttgart in Kitzbühel auf dem Platz. Foto: Pressefoto Baumann

Die Spieler des VfB Stuttgart treten in Kitzbühel zur ersten Trainingseinheit an. Drei Spieler des Zweitligisten fehlen.

Kitzbühel - Vor einer eindrucksvollen Alpenkulisse hat die Mannschaft des VfB Stuttgart am Montag die erste Trainingseinheit in Kitzbühel absolviert. Trainer Tim Walter ließ seine Spieler Torabschluss und Ballbesitz üben, außerdem gab es einen Kraftzirkel. Nach der schweißtreibenden Trainingseinheit kühlten sich die Kicker im Gebirgsbach Ache ab.

>> Unser Liveblog aus dem Trainingslager in Kitzbühel

Nicht mit ins Trainingslager gereist sind Marc Oliver Kempf, Emiliano Insua und Leon Dajaku. Innenverteidiger Kempf absolviert nach Knieproblemen ein Aufbautraining in Stuttgart, und Außenverteidiger Insua fehlte beim ersten Training am Montag wegen einer privaten Angelegenheit, wie der Fußball-Zweitligist mitteilte. Der 18 Jahre alte Angreifer Dajaku musste in der Heimat eine Schulprüfung absolvieren.

Der Absteiger war am Sonntagabend nach Österreich gereist und wird sich dort bis zum Wochenende auf die neue Saison vorbereiten, die Ende Juli mit dem ersten Spieltag in der 2. Liga beginnt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: