Spielt aktuell für den VfB II: Jan Kliment Foto: Baumann

Lange war er von der Bildfläche verschwunden, jetzt hat sich Jan Kliment zurückgemeldet – wenn auch nur in der Oberliga mit dem VfB Stuttgart II.

Stuttgart - Er ist gemeinsam mit Emiliano Insua das letzte Überbleibsel der Ära Robin Dutt/Alexander Zorniger und bei den meisten Fans des VfB Stuttgart längst in Vergessenheit geraten: Jan Kliment. Am Sonntag meldete sich der Stürmer mit zwei Toren im Dress der zweiten Mannschaft zurück. Beim 7:3 (5:1)-Erfolg im Oberligaspiel gegen den TSV Ilshofen traf der 25-Jährige innerhalb von zehn Minuten doppelt. „Er hat eine große Qualität, die uns hilft“, lobte Trainer Paco Vaz. „Er hat von Anfang an gespielt und sich mit zwei Toren belohnt.“

Hier geht es zum Spielbericht des VfB II

Es waren die ersten Tore des Tschechen im Trikot des VfB seit dem 3. Oktober 2015. Damals traf er für die Profitruppe beim 2:2 in Hoffenheim. Danach kam nicht mehr viel von dem groß gewachsenen Stürmer, der 2015 bei der U21-EM als Torschützenkönig ausgezeichnet wurde. Nach dem Abstieg aus der Bundesliga folgte Kliment Ex-Trainer Alexander Zorniger leihweise zu Bröndby IF nach Kopenhagen. Als der Club kurz davor stand, Kliment fest zu verpflichten, zog er sich im April 2018 einen Kreuz- und einen Innenbandriss zu. Die Folge: Fast ein Jahr Pause und die Rückkehr nach Stuttgart.

Wohin führt Kliments Weg?

Wo er seither an seiner Rückkehr arbeitet, die ihn nun immerhin in die zweite Mannschaft und zum gefeierten Doppeltorschützen geführt hat. „Er freut sich, dass er wieder spielen kann und verhält sich in jeder Einheit professionell“, lobt Oberliga-Trainer Vaz seinen bundesligaerfahrenen Schützling. Kliments Vertrag beim VfB läuft noch bis 2020 – nicht anzunehmen, dass er sich längerfristig mit der fünften Liga zufrieden geben wird. Vorerst freut er sich aber, endlich wieder auf dem Platz zu stehen. Wenn es auch noch mit dem Toreschießen klappt – umso besser.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: