Jan Kliment vom VfB II (li.) ist ein Ausnahmespieler für die Oberliga – beim 7:1 gegen den 1. FC Rielasingen mit Pascal Rasmus trifft der Tscheche zweimal. Foto: Baumann

Der VfB Stuttgart II steigert sich von Spiel zu Spiel. Auch weil sie für die Fußball-Oberliga Ausnahmespieler in ihren Reihen haben. Das zeigt auch der jüngste Kantersieg.

Stuttgart – Auch ein frühes Gegentor in der zwölften Minute durch den Ex-Villinger Nedzad Plavci zum zum 0:1 (12.) hat den VfB Stuttgart II nicht aus dem Konzept gebracht: Gegen den Aufsteiger 1. FC Rielasingen-Arlen feierte der Fußball-Oberligist vor 470 Zuschauern ein 7:1 (3:1). „Nach der verschlafenen Anfangsphase hat sich die Mannschaft eine gewisse Gier und Griffigkeit erarbeitet, daraus entstanden dann die ganzen Chancen – die wir genutzt haben“, sagte Trainer Paco Vaz.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Jan Kliment – der vergessene Hoffnungsträger

Walters Wunsch: Klimowicz spielt

Besonders hervorgetan hat sich Jan Kliment. „Er ist ein außergewöhnlicher Spieler für diese Liga. Jan war der entscheidende Mann“, lobte der Sportliche Leiter Michael Gentner den Stürmer, der am Sonntag 26 Jahre alt wurde. Kliment erzielte zwei Tore (29., 59.) und bereitete das 5:1 (59.) durch Mateo Klimowicz vor. Es war der Wunsch von Profi­coach Tim Walter, dass der Argentinier in der U 21 Spielpraxis erhält. Dafür pausierte Tanguy Coulibaly. Die weiteren Treffer erzielten Nikos Zografakis (45.), Marcel Sökler (80., Foulelfmeter) und Joel Richter (88.). Für Gentner stand fest: „70 Minuten lang haben wir Topfußball gezeigt. Wir werden von Spiel zu Spiel besser.“

Lesen Sie hier: Warum der VfB II ins Rollen kommt

Vorfreude aufs Spiel in Göppingen

Da die für 6. September geplante Partie beim SSV Reutlingen verlegt wird (Termin offen), bestreitet der VfB II sein nächstes Spiel am 14. September (14 Uhr/Stadion an der Hohenstaufenstraße) bei Spitzenreiter 1. Göppinger Sportverein. Gentner freut sich auf dieses württembergische Derby: „Das wird bestimmt ein tolles Spiel vor vollem Haus. Aber erst einmal schauen wir uns die Göppinger nächsten Samstag bei ihrem Auftritt bei den Stuttgarter Kickers an.“

Aufstellung VfB Stuttgart II

Hornung – Massimo, Rios Alonso, Stein, Kleinhansl (65. Kober) – Tomic (63. Richter), Kiefer, Mack, Zografakis – Kliment (60. Bätzner), Klimowicz (60. Sökler).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: