VfB-Spieler Daniel Didavi (links) zeigte eine gute Leistung in der Anfangsphase im Testspiel gegen die Young Boys Bern. Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart hat das Testspiel gegen die Young Boys Bern deutlich verloren. Obwohl das Team viel davon umgesetzt hat, was Trainer Tim Walter gefordert hat, reichte es nicht für den Meister aus der Schweiz.

Stuttgart/Fügen - In Fügen in Tirol hat der VfB Stuttgart am Samstag mit 1:3 gegen den Schweizer Meister Young Boys Bern verloren. Den einzigen Treffer erzielte der VfB-Stürmer Nicolas Gonzalez (25. Minute). Für die Berner trafen Guillaume Hoarau (5.), Jean Pierre Nsame (45.) und Esteban Petignat (82.).

Für die Stuttgarter war das Testspiel der Abschluss des ersten Trainingslagers. Das Team reist nun wieder zurück nach Stuttgart. Die Mannschaft bekommt dann zwei Tage frei, ehe es am Dienstag wieder mit dem Training an der Mercedesstraße weitergeht.

Lesen Sie hier: Trainer Tim Walter zieht die Bilanz des Trainingslagers

Die Eidgenossen waren ein echter Prüfstein, die eine andere Qualität zeigten als der FC Wacker Innsbruck, den der VfB am Mittwoch mit 4:1 geschlagen hatte.

Hier gibt es den Spielbericht zum Nachlesen:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: