Ob Nicolas Gonzales rechtzeitig fit wird, steht noch in den Sternen. Foto: Pressefoto Baumann

Am Montag geht es für den VfB Stuttgart am 5. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga gegen den VfL Bochum. Hinter einigen Akteuren steht noch ein Fragezeichen.

Stuttgart - Weiter geht es für den VfB Stuttgart in der 2. Fußball-Bundesliga. Das Team von Trainer Tim Walter beschließt den 5. Spieltag am Montagabend ab 20.30 Uhr gegen den noch sieglosen VfL Bochum. „Der VfL ist fußballerisch eine gute Truppe, die eigentlich mitspielen will“, sagt Walter auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel in der Mercedes-Benz-Arena.

Doch aufgrund des Trainerwechsels ist Bochum wohl nur schwer einzuschätzen. „Wie zu lesen war, haben manche Spieler die Taktik in der Halbzeit des vergangenen Spiels ja selbst geändert. Daher weiß ich nicht, mit was zu rechnen ist“, so Walter im Hinblick auf die kuriose Aktion, die Trainer Robin Dutt wohl den Job gekostet hat.

Lesen Sie hier den Spieltagsblog zum VfB

Fragezeichen gibt es auch beim VfB. Ob Nicolas Gonzalez (leichte Knieprellung), Marc Oliver Kempf (muskuläre Probleme) und Tanguy Coulibaly (Knieprellung) für den Montag bereitstehen, konnte Walter noch nicht sagen: „Wir schauen von Tag zu Tag, ob es reicht.“ Fehlen werden dagegen Marcin Kaminski, Sasa Kalajdzic (Kreuzbandrisse), Borna Sosa (Sperre) und wohl auch Orel Mangala (Trainingsrückstand nach Innenbandverletzung, macht Fortschritte).

Sicher dabei ist dagegen wieder Mario Gomez, der beim 0:0 in Aue noch passen musste. „Mario hat voll trainiert und ist fit“, sagt Walter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: