Marcus Lindemann während der Live-Übertragung aus dem Stuttgarter Stadion. Foto:  

Vor dem Duell des VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg muss Sky-Reporter Marcus Lindemann jede Menge Spott einstecken. Der TV-Mann bezeichnete das Spiel in wenigen Minuten drei Mal als „badisches Derby“.

Stuttgart - Sonntagabend, Mercedes-Benz-Arena, VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg – Vorhang auf zum Baden-Württemberg-Derby! Stopp, werden Fußball-Feinschmecker einwenden. Freiburg gegen Stuttgart ist kein Derby! Allenfalls ein Duell. Per Definition spricht zwar viel für ein Derby: Badener gegen Schwaben, Klein gegen Groß, beide Städte nur durch den Schwarzwald getrennt, eine gewisse Tradition.

Wie auch immer man die Definition für ein Derby nun auslegen mag, eines ist das Duell Stuttgart gegen Freiburg auf keinen Fall: Ein badisches Derby. Und aus diesem Grund ist der Pay-TV-Sender Sky bei vielen Fans des VfB Stuttgart und des SC Freiburg am Sonntagnachmittag gehörig in Ungnade gefallen.

Was war passiert? Bei einer Liveübertragung aus der Mercedes-Benz-Arena vor dem Spiel sprach der Fußball-Experte gleich dreimal von einem „badischen Derby“. Der Spott der Fans in den sozialen Netzwerken ließ nicht lange auf sich warten. „Hat der gerade badisches Derby gesagt?????“, fragt ein Nutzer im Kurznachrichtendienst Twitter verwundert. „Hallo, Herr Marcus Lindemann? Zwei Mal „badisches Derby“ in drei Minuten, während Sie in Stuttgart im Stadion stehen? Gratuliere zur grandiosen Vorbereitung“, spottet ein anderer Nutzer.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: