Trainer Tim Walter springt auf einen seiner Matchwinner: Mario Gomez. Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart ist mit einem Sieg gegen Hannover 96 in die Zweitligasaison gestartet. Das Spiel war abwechslungsreich und wartete mit zwei Platzverweisen auf. Entsprechend fiel das mediale Echo aus.

Stuttgart - Vor 52.000 Zuschauern in der Stuttgarter Arena konnte der VfB seinen Auftakt in die neue Saison der zweiten Liga erfolgreich gestalten. Nach Toren von Mario Gomez (29.) und Daniel Didavi (38.) gingen die Schwaben mit 2:0 in Führung, Neuzugang Maxime Awoudja unterlief kurz nach seiner Einwechslung ein Eigentor (39.). Das 2:1 zur Pause war zugleich der Endstand in einer Partie, die auch noch mit zwei Platzverweisen aufwartete. Stuttgart muss zudem um Marcin Kaminski bangen, der sich offenbar schwerer verletzt hat, eine Diagnose steht noch aus.

Lesen Sie hier: Die Einzelkritik unserer Redaktion

Wir haben das mediale Echo auf die Partie zusammengestellt.

„Awoudja mit Eigentor und Platzverweis - doch Stuttgart siegt“, titelt der „kicker“ und hebt die beiden Routiniers im Brustring, Mario Gomez und Daniel Didavi, noch hervor.

Die „Süddeutsche“ hält es betont nüchtern. „VfB gewinnt Saison-Auftakt gegen Hannover 96“ schreiben die Kollegen und sehen eine „verdiente Niederlage“ von Hannover 96.

Lesen Sie hier: Unsere Spielanalyse „Fünferkette“

Bei „spox.com“ sah man einen „einen Start nach Maß in die 2. Bundesliga“ für den VfB und hebt hervor, dass das „Gomez-Tor das Spiel dreht“, nachdem Hannover gut begonnen hatte.

Beim „Sportbuzzer“ aus Hannover hat man gleich mehrere Stücke parat. Neben einer Einzelkritik gibt es auch Netzreaktionen einen Kommentar zum Spiel – im Fokus stehen die Hannoveraner.

Die Kollegen der „Bild“ titeln wie folgt: „Gomez & Didavi! Die Stars richten es für Stuttgart“

Lesen Sie hier: Die Stimmen zum Spiel

Bei der „Schwäbischen“ hat man einen „geglückten Auftakt“ für den VfB gesehen und bemerkte spürbare Veränderungen neben dem Platz.

„Gomez und Didavi entscheiden Absteigerduell für den VfB“ – so titel der „Spiegel“ und sieht einen „am Ende verdienten Sieger und ein kurioses Eigentor.“

In der Bildergalerie haben wir einige Impressionen rund um die Partie zusammengestellt. Zudem haben wir hier Eindrücke der Karawane Cannstatt gesammelt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: